baby Geburts-Vorbereitung

Stillen

Stillen ist die nat√ľrlichste, ges√ľndeste und billigste Form der S√§uglingsern√§hrung.

     

  • Abwehrstoffe der Mutter gehen √ľber die Muttermilch auf das Kind √ľber und st√§rken dieses in der eigenen K√∂rperabwehr.
  • Bei Neigung zu Allergien werden diese durch langes Stillen vermieden, weil die Muttermilch keine allergieausl√∂senden Bestandteile hat.

 

Neben der reinen Nahrungsaufnahme erf√ľllt das Stillen zus√§tzliche Anforderungen:

Durch den engen Körperkontakt bekommen Mutter und Kind eine sehr intime Beziehung zueinander.

Durch das Saugen an der Mutterbrust wird die R√ľckbildung der Geb√§rmutter unterst√ľtzt.

In der Geburtsvorbereitung erfahren die werdenden M√ľtter

     

  • Wie sie sich schon in der Schwangerschaft auf das Stillen vorbereiten k√∂nnen.
  • Durch welche Vorg√§nge die Milchproduktion in Gang gesetzt wird.
  • Wie man den Stillerfolg unterst√ľtzen kann.
  • Warum in den ersten Tagen nach der Entbindung das Stillen noch nicht reibungslos klappt.
  • Wie und wann der ‚ÄěMilcheinschuss‚Äú eintritt.
  • Welche Probleme auftreten k√∂nnen und wie man ihnen begenet.

 

Erfolgreiches Stillen ist das Recht der Mutter, es sollte sich jedoch keine verpflichtet f√ľhlen, nur weil es ihr von ihrem Umfeld eingeredet wird. M√ľtter, die nicht stillen k√∂nnen oder wollen, d√ľrfen deshalb kein schlechtes Gewissen haben.

Die angebotenen Fertigprodukte gew√§hrleisten eine sehr gute , wenn auch nicht der Muttermilch gleichwertige Ern√§hrung f√ľr jeden S√§ugling.