baby Geburts-Vorbereitung

Partnerabend

Mit unserem Partnerabend wollen wir alle werdenden Eltern ermuntern, die Schwangerschaft, die Geburt und die erste Zeit mit dem Kind gemeinsam zu erleben. Wir wollen versuchen, m├Âgliche Probleme aufzuzeigen, sodass die Paare miteinander L├Âsungen finden k├Ânnen. Wir wollen auch den Vater ermutigen, sine Rolle aktiv zu spielen, weil er so das Vatersein mehr genie├čen kann.

Auch wenn er das Kind noch nicht sehen und nur sehr begrenzt wahrnehmen kann, beginnt die Vaterrolle schon in der Schwangerschaft.

     

  • Die hormonell bedingten Launen, die kleinen Wehwehchen, die Unsicherheit muss mit der Mutter bew├Ąltigt werden.
  • Die Planung f├╝r das Leben zu Dritt muss von den Eltern gemeinsam gemacht werden.
  • Schwere Arbeiten sollte die Schwangere jetzt nicht mehr verrichten, sodass der Partner gefordert ist.

 

Die meisten werdenden V├Ąter wollen heute bei der Geburt ihres Kindes anwesend sein und die meisten werdenden M├╝tter erhoffen sich dadurch eine gro├če Unterst├╝tzung bei der Geburt. Viele V├Ąter haben zwar den Wunsch, ihre Partnerin zu unterst├╝tzen, wissen aber nicht, wie das am besten m├Âglich ist.

Wir wollen am Partnerabend zeigen, was "Mann" alles tun kann:

     

  • Das wichtigste ist in jedem Fall das "Da-Sein". Die Mutter f├╝hlt sich unterst├╝tzt, wenn sie sp├╝rt, dass sie nicht alleingelassen ist.
  • Nat├╝rlich kann der Vater - oder eine andere Begleitperson - auch helfen, indem er den R├╝cken massiert, Getr├Ąnke besorgt, das Gesicht mit einem nassen Waschlappen erfrischt und immer aufmunternde Worte findet.